top of page

Warzen

Sᥴhöᥒhᥱιt kommt voᥒ ιᥒᥒᥱᥒ

Hast du Probleme mit Warzen und möchtest zusätzlich zu den entsprechenden Medikamenten selbst etwas dagegen tun? Hast du schon davon gehört, dass man Warzen durch Ernährung behandeln kann?

Denk daran, dass die Ernährung etwas ist, das du gezielt steuern kannst. Gleichzeitig bietet sie dir eine unkomplizierte und kostengünstige Möglichkeit, deine Warzen zu behandeln.

Warzen sind das Ergebnis des Angriffs von bestimmten Viren auf deinen Körper.

Der erste Schritt zur Behandlung von Warzen durch deine Ernährung ist, genügend vitamin- und mineralstoffreiche Nahrungsmittel zu dir zu nehmen und so dein Immunsystem zu stärken.

Besonders gut eignen sich dafür grünes Blattgemüse und Algen, denn beide sind reich an B-Vitaminen und Kalzium.

Diese Art von Nahrungsmitteln stärken das Immunsystem und bereiten deinen Körper auf den Kampf gegen die Viren vor.

Auch Obst, Beeren und sonstiges Gemüse helfen dir bei der Bekämpfung von Warzen, da sie dein Immunsystem stärken. Jede Frucht hat dabei ihre eigenen, speziellen Vorteile.

• Kürbis, Tomaten, Brombeeren und Paprika sind reich an Antioxidantien.

• Rote Paprika, Zitronen und andere Zitrusfrüchte enthalten jede Menge Vitamin C.

• Kürbisse sowie Kürbiskerne sind wichtig für die Zufuhr von Vitamin A. Dies ist das Schlüsselvitamin zur Bekämpfung von Warzen, da es sich positiv auf Zellerneuerung und körpereigene Abwehrkräfte auswirkt.

Kräuter und Gewürze verleihen deinen Gerichten nicht nur einen besonderen Geschmack, sondern helfen deinem Körper auch bei der Bekämpfung von viralen und bakteriellen Infektionen sowie gegen den Befall von Parasiten.

Dies liegt daran, dass aromatische Kräuter und Gewürze wertvolle Antioxidantien enthalten.

Zu den wirksamsten Kräutern und Gewürzen, die du regelmäßig essen oder als Aufguss trinken solltest, zählen: Knoblauch, Thymian, Oregano, Rosmarin, Nelken sowie grüner und schwarzer Tee.

Wenn du deine Warzen durch Ernährung behandeln möchtest, sollten außerdem Proteine auf deinem Speiseplan stehen.

Sowohl Bohnen als auch Walnüsse und Mandeln sind reich an Kalzium und B-Vitaminen. Wenn du sie mit den zu Beginn des Artikels genannten Gemüsesorten kombinierst, schaffst du dir einen hervorragenden Schutz gegen Warzen.

Eine weitere Proteinquelle, die für viele als eher ungewöhnlich gilt, stellen Austern dar. Aufgrund ihres hohen Zinkgehaltes sind auch sie ausgesprochen hilfreich im Kampf gegen die Warzen.

Zink ist als Mineral unerlässlich für die Stärkung des Immunsystems.

Da du jetzt weißt, was du essen solltest, um deine Warzen durch Ernährung behandeln zu können, fehlt nur noch zu erwähnen, welche Speisen und Getränke du vermeiden solltest:

stark verarbeitete Lebensmittel ungesunde und unnatürliche Fette Koffein und andere Stimulanzien Alkohol Butter

Wie du dein Immunsystem mit einfachen Mitteln stärkst, erzähle ich dir gerne persönlich.


0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page